Beistellung


Beistellung
I. Zollrecht:Zurverfügungstellen bestimmter Waren durch ausländische Auftraggeber bei aktivem  Veredelungsverkehr, damit diese in die in Auftrag gegebene Ware eingebaut oder bei ihrer Herstellung mitverwendet werden (z.B. Lieferung von Reifen für Kraftfahrzeuge).
- Beigestellte Waren bleiben zollfrei, wenn sie wieder ausgeführt werden. Bei umgekehrter Lieferung, etwa im Rahmen einer passiven Veredelung, kann beim Einbau von aus dem Zollgebiet der Gemeinschaft stammenden  Gemeinschaftswaren das Veredelungserzeugnis zollbegünstigt eingeführt werden.
II. Umsatzsteuer: Leistungsbeistellung,  Materialbeistellung.

Lexikon der Economics. 2013.